Alles über Kunden

Kinderbonus

Heute früh hatte ich mal wieder eine Frau dran, die einen Kinderbonus haben wollte.

Ihr Heißwasserboiler sei defekt und sie hat doch 3 kleine Kinder zuhause.
Na mal gut das Sie die da hat.

Sonst wären wir nicht zu ihr raus gefahren ……… *Kopfklatsch*

Vieleicht werde ich das mal verstehen, wenn ich selber Kinder habe und völlig verweichliche.

Sterben diese kleinen Geschöpfe sofort wenn es mal einen halben Tag keine Heizung oder Warmwasser hat?
Dann muss ich mir wohl eine Art Notfallplan überlegen, bevor ich mir so was anschaffe.

Ich sag doch immer wieder, lass uns bei einem Hund bleiben.
Der bringt gleich sein Fell gleich mit ;)

Nachtrag – Wer nicht hören will

Die Reparatur des Schadens vom Parkettleger beläuft sich auf schätzungsweise 1000 Euro.

Das war dem Parkettleger zu viel. Er sprach es zwar nicht aus, aber man merkte an seiner Reaktion, dass er der Meinung war, dass wir die Situation ausnutzen würden, bzw. hier versuchen ihn abzuzocken.

Rieb das auch schön dem Kunden unter die Nase, wie teuer wir doch sind und bestellte seine eigene Sanitär-Firma dahin.

Wir hörten nix mehr von ihm und auch nicht vom Kunden. Bis heute.
Da rief dann der Parkettleger wehmütig an.

Er hatte seine eigene Firma dahin geschickt. Die sollten die Stellen “flicken”.
Das bekam dann auch der Kunde mit und war so gar nicht damit einverstanden. Er wolle (für mich vollsten verständlich) die gesamte Leitung dort erneuer haben und nicht mit schellen geflickt!

Das hatte dann zur Folge, das der Kunde die Firma wieder nach Hause schickte, weil die nicht genügend Material dabei hatten.
Und da die Firma jetzt auch keine Zeit mehr hat das zu machen, aber dem Parkettleger eine Frist bis Dienstag Nachmittag auferlegt wurde, machen wir jetzt den Schaden weg.

Ein wenig genugtun ist schon dabei.
Billiger heißt nicht immer gleich gut oder besser.
Und wir sind und bleiben eine seriöse Firma.

Schön, wenn sie solche „Verdächtigungen“ von alleine regeln :D

Kinder-Bonus-Session

Ach, es wird wieder Winter.

Woran man das merkt?

An der Kinderbonus Session.
Sie hat wieder begonnen.

Heute mit einer Mutter und zwei kleinen Kindern, deren Heizung nicht funktioniert und sofort jemand kommen muss.

Ob ich auch mal so werde, wenn ich in 1~2 Jahren Kinde habe?

Ne :D

Habe ja nicht mal eine Heizung! Nur einen Elektroheizer :D

Dazu gelernt

Ein Vermieter kann seine Mieter selber dazu verpflichten die Wartung machen zu lassen oder bestellt seine eigene Firma und rechnet es über die Nebenkosten ab.

Viele wollen sich nicht die Mühe machen. Also überlassen es dem Mieter.
Wenn der sie nicht machen lässt, dann muss der Vermieter auch nicht für die Reparaturen auf kommen.

Gute Vermieter bestellen dennoch ihre Firma.
Weil es schließlich deren Eigentum ist und es gut und durch eine Fachfirma gepflegt werden soll.

Mietern ist das egal. Die brauchen nur einen Beleg über die Wartung und billig muss sie sein.
Ich liebe diese Gespräche mit Mietern am Telefon:

Mieter: Ich benötige eine Wartung, was kostet die bei Ihnen?
Ich: Summe XY inkl. MwSt und Anfahrt
Mieter: Sie sind aber teuer.
Ich: Nein, nur wir machen unsere Arbeit richtig. Eine richtige Wartung … *ich werde unterbrochen*
Mieter: Ich brauche nur einen Beleg für den Vermieter. Der Rest ist mir egal. Was kostet das den wenn ich einfach nur einen Beleg möchte?

*mit dem Kopf auf den Tisch schlage*
Uns ist es aber nicht egal, weil es ein Brennstätte ist die einmal im Jahr gereinigt und geprüft werden muss!

Und wenn der Mieter das so ein paar Jahre macht hat der Vermieter viel Freude mit dem Gerät.
So wie unser Kunde.

Vor einem Jahr hatte ich eine nette Diskussion mit ihm.
Er besitzt eine menge Wohnungen und wollte einen Wartungspreis aushandeln.

Ich war ihm mit unserem Preis immer noch zu teuer und er entschied sich, das die Mieter machen zu lassen.
Denen waren wir auch zu teuer, also hörte ich nix mehr von dem Kunden.

Bis an Silvester. Morgens. Als ein Mieter anrief. Ihm sei kalt.
Der Vermieter teilte mir mit dass wir das Gerät 2006 montiert haben und jetzt nicht mehr funktioniert.

Was unser Techniker vor Ort sah war das Ergebnis von Pfusch.

img_0771-large.JPG

Die Kabel waren verschmort. Entstanden durch Flammen die wohl aus der Öffnung schlugen.
Das würde nicht passieren wenn die Öffnung verschlossen wäre
Die Öffnung ist normalerweise auch mit einer Glasscheibe verschlossen (Siehe zweites Bild).
Die hatte aber jemand abmontiert.

Die Therme wurde weiterhin nicht richtig gereinigt, wodurch die Flamme nach draußen gedrückt wurde.

img_0772-large.JPG

Wir konnten nichts machen, weil sich an solchen Tagen nicht direkt alle Ersatzteile beschaffen lassen.

Also musste der Mieter bis Donnerstag frieren. Der war redlich sauer.
Weil er es nicht schuld war, sondern sein Vormieter der wohl die billigste Firma für die Wartung genommen hatte.

Donnerstag konnte selbst unser bester Techniker nicht weiterhelfen.
Das Gerät ist so verstellt worden und Bauteile fehlten, das er den Hersteller Kundendienst beauftragt hat vorbei zu kommen.

Der Vermieter war begeistert.
Die Firma die vor einem Jahr die “Wartung” gemacht haben, der kann man nicht mehr nachweisen, das sie Pfusch betrieben haben.
Könnte ja auch der Mieter gemacht haben. Als Rache , warum auch immer.
Aber der wohnt da ja auch nicht mehr.

Also hat der Vermieter jetzt ein 2 Jahre altes Gerät was völlig beschädigt ist, einen frierenden Mieter der vermutlich die Miete kürzt und eine menge Kosten am Hals.

Ich glaube er hat dazu gelernt.
So leit er mir auf der einen Seite tut, so gut tut es mir zu sehen das ich bei der Diskussion um den Wartungspreis recht behalten haben.
Eine richtige und ordentliche Wartung ist eben Aufwand der Geld kostet!

Mieter und Vermieter können von Glück reden das auch nichts schlimmeres passiert ist!

Der Winter steht vor der Tür

Wisst ihr woran man merkt das der Winter kommt ?

Nicht nur daran das man schon im September Weihnachtskekse bekommt.

Nein, daran das Mieter anrufen und meinen sie würden “frieren” und es unmöglich finden ist das sie jetzt 2 Tage auf das Ersatzteil warten müssen.

Ja ja, diese Missstände in Deutschland sind schon unglaublich.
-20 Grad und Häuser aus Stroh ….

Ach, ich vergaß – Die haben 2 Kinder.

Ich hoffe ich mutiere nie zu so was, wenn ich mal Vater werden sollte …..

Spinner Teil 4

Heute hatte ich mal wieder die Begegnung der dritten Art.

Mieterin: XY ist mein Name. Ich möchte gerne das Sie die Therme endlich Reparieren.

Kann ich Hellsehen?

Ich: Wo wohnen Sie den?

Mieterin: XY Strasse. Da wo Sie schon 2 mal waren!

Ich: Ach, jetzt *klick*. Sie sind die Mieterin der Wohnung mit dem Untermieter.

Mieterin: Ja, es kann doch nicht angehen das sie zum 3ten mal vorbei kommen. Ich möchte hiermit nicht die Kompetenz ihrer Mitarbeiter in Frage stellen, aber der eine hatte kein Werkzeug dabei und der andere konnte nix finden.

Ich: Mal langsam. Der erste war vor rund 2 Monaten da. Der hatte sicherlich Werkzeug dabei, soviel wie in unseren Wagen sind können die gar nicht tragen. Der hat Ihre Anlage aufgefüllt und überprüft. Sie selber waren Anwesend und er konnte nichts feststellen. Dann war ja 2 Monate Ruhe, sonst hätte sich ja mal jemand gemeldet. Der zweite Mitarbeiterbesuch hätte evtl. erfolg gebracht wenn das nicht eskaliert wäre! Das wir jetzt zum 3ten mal vorbei kommen liegt nicht in unserem Verschulden!

Innerlich war ich auf 300!
Hätte ich einen Untermieter und wäre dieser auf einen Handwerker in meiner Wohnung losgegangen, dann wäre das mir so was von peinlich. Aber es gibt Menschen die ….

Ach lassen wird das, bringt sowie so nix :D

Mieterin: Ich möchte mich jetzt hier nicht an Kleinigkeiten aufhalten, sondern das die Therme wieder läuft! Wenn das Ihre Menschen jetzt nicht hinbekommen muss ich andere Schritte einleiten!

Ich stand kurz vor dem Platzen. Merkte aber auch das Sie wohl mal zu ordentlich gegen die Wand gelaufen war und verkniff mir weitere Diskussionen und vereinbarte einen Termin für morgen.

Ich: Ich bitte Sie das Sie anwesend sind, damit der Mitarbeiter mit Ihnen alles durchsprechen kann und zeigen kann woran es evtl. liegt.

Mieterin: Das Sie mir jetzt einen Anwenderfehler unterstellen ist das letzte. Es ist auszuschließen das es an unserer Seite liegt. Es liegt ein Fehler in der Heizungsanlage vor!

Ich: Ich unterstelle Ihnen nix, sondern es konnte bei der vorletzten Untersuchung nix festgestellt werden. Bei der letzten hörte der Techniker auch nix bevor es so eskaliert war. Ich möchte die Sache nur vom Tisch haben und Sie sich direkt davon überzeugen können das die Sache erledigt ist.

Mieterin: Machen Sie gefälligst ihren Job und reparieren Sie die Therme. Meine Nachbarin macht die Wohnung auf!

Ich hatte 1001 Worte auf der Lippe die ich ihr am liebsten vor den Kopf geknallt hätte. Aber ich habe es bei mir behalten. Es hätte sowie so nix gebracht. Querulanten und Unzurechnungsfähige Vollidioten bringt man ja auch kein Autofahren bei.

Es gibt Menschen bei denen lohnt sich das einfach nicht. Man kann Ihnen eigentlich auch nicht böse sein, weil sie für ihr Verhalten nichts können. Sie merken es wahrscheinlich nicht einmal.

Bin mal gespannt was morgen alles dort passiert.

Fortsetzung folgt ……

Spinner Teil 3

Um die lieben fragen aus dem Kommentaren zu beantworten möchte ich den Beitrag “Spinner” ein wenig ergänzen.

Es ist eine schwierige Situation die Fingerspitzengefühl erfordert.

Es handelt sich hier um einen Auftrag. Das bedeutet das wir ihn ohne Probleme ablehnen können.
Aber dahinter steckt ein großer Kunde/Eigentümer der durch seine vielen Wohnung ein wichtiger Kunde ist.

Der Eigentümer selber hat auch Verständnis für unsere Situation und ist selber geschockt.
Er glaubt uns auch, weil wir schon viele Jahre für ihn arbeiten und auch der Mieter schon ihm gegenüber immer sehr komisch rüber kam.

Er meinte das er ihm den Mietvertrag kündigen wird, weil so was unzumutbar ist.
Zumal er durchgedrehte Mieter dort nur Untermieter ist.

Dennoch ist die Therme defekt und so schnell bekommt man keine Mieter raus.

Eine andere Firma möchten wir auch nicht in unser Revier lassen und dann wegen einem solchen Idioten einen guten Kunden verlieren.

Die Anlage scheint wohl derzeit zu laufen und wies kein Störgeräusche auf.
Es war wohl Einbildung des Mieters.

Wir sind auch nur ein kleiner Handwerker Betrieb.
Unsere Mitarbeiter kennen sich zwar alle mit Thermen aus, aber wenn es ins eingemachte geht kommt halt eben nur ein Mitarbeiter in frage.

Das ist wie mit Autos.
Jeder der einen Lappen hat kann es bedienen und die meisten verstehen auch viel davon .
Aber KFZ Meister sind trotzdem unabkömmlich.

Unser Techniker wird auch Jährlich auf alle Geräte geschult.

In diesem Fall sind wir mit dem Vermieter aber so verblieben, das wenn die Therme wirklich auf Störung geht, wir einen Termin mit unserem Fachmann, meinem Chef und dem Eigentümer vor Ort machen, damit die Lage nicht noch so mal eskaliert.

Aber wir denken und hoffen mal das bis dahin die Sache erledigt ist und der Untermieter nicht mehr dort wohnt.

Wäre es umgekehrt und uns würde der Eigentümer vor die Wahl stellen, dann trennen wir uns eher vom Kunden bevor wir einen unserer Mitarbeiter einer Gefahr aussetzen.

Aber wir haben ja zum Glück einen guten Kundenkreis. Die können ja auch nix für Ihre Mieter …….

Unser Techniker hat sich schnell vom schrecken wieder erholt und machte heute morgen Scherze darüber.

Spinner Teil 2

Das kommt davon, dass man Urlaub nimmt.

Ich hatte Dienstag einen Tag Urlaub und schon passierte was.
Am besagten Tag stand der Termin beim “Spinner” an.

Meine Chefin (Danke für die Email) beschrieb es so:

Unser Techniker fuhr zum Mieter und war eine halbe Stunde zu früh da.
Soweit ja nix Schlimmes. Aber nicht für den “Spinner”!

Der Mieter bekam schon einen Anfall und konnte sich nicht so recht entschließen (in seiner Wut darüber) ob er den Techniker jetzt rauszuschmeißen oder doch da behalten sollte.
Er wurde direkt laut und motzte unseren Techniker aus warum dieser so früh da ist.

Nachdem er sich dann entschloss doch nicht auf den Techniker zu verzichten (macht ja sonst kein anderer), ging er mit ihm zur Therme.
Unser Techniker fragte, was denn an dem Gerät defekt sei.

Da schlug der Kunde mit der geballter Faust gegen das Gerät (so das der Deckel fliegen ging) und fragte:

Hören sie nicht das knacken???

Der Techniker hört natürlich nichts.
Er bat den Mieter sich doch zu beruhigen bevor die ganze Therme noch kaputt geht.

Plötzlich und unerwartet packte der Kunde unseren Techniker am Kragen und hält ihm die Faust vors Gesicht.
Er drohte ihn zu verprügeln wenn er den Fehler nicht beheben würde.

Der Techniker riss sich darauf hin vom Kunden los, schnappte seine sieben Sachen und lief aus der Wohnung raus.

Eine schlaue Entscheidung.
Der Mann war anscheinend nicht auf Streit aus sondern wirklich am Spinnen oder unter Drogeneinfluß.

Mit solchen Menschen prügelt oder diskutiert man nicht, sondern schaut dass man so schnell wie möglich die Biege macht.
Ich erinnere mich noch zu genüge an die letzte Aktion mit einem psychisch kranken Kunden.
Bei aller Ironie war es auch wieder der gleiche Techniker, den es traf.
Die arme Socke hat immer das Glück, an die bekloppten Kunden zu gelangen.

Aber zurück zum Geschehen.

Der Kunde ist dann Laut schreiend hinter unserem Techniker her und schlug ihm beim Rennen mehrfach gegen den Arm.
Unser Techniker lief aus dem Haus in die nachbarliche Werkstatt und von dort aus rief er dann die Polizei.
Als die Polizei mit dem Mannschaftswagen anrückte, wurde der Kunde auch noch zu den Polizisten frech und somit direkt zur Polizeiwache mitgenommen.
Der Techniker fuhr dann auch zu Wache und zeigte ihn gleich dort an.

Nach dem der Mieter freigelassen wurde, rief er wieder bei uns im Betrieb an und fragte ganz nett und freundlich ob wir nochmal einen Termin machen könnten, weil seine Therme immer noch defekt ist ………………….