Monster Salat auf der Arbeit

Diese Woche haben wir im Büro dreimal beim unserem Türkischen Stammlieferanten bestellt.
Ich habe mir – der Figur halber – einen Salat mit etwas Dönerfleisch bestellt.

Die Schale war so voll, das ich erst mal eine Portion auf den Teller bringen musste.

20150325_115851

Am Ende ergab das 3 ganze Teller voll Salat für 5 Euro!
Heute morgen hatte ich trotzdem 2 Kilo weniger auf der Waage.

Beim nächsten mal kann ich die Portion mit einem Kollegen teilen 😉

Essen auf Rädern – Fazit

Die Woche für mich ist rum, mit dem Essen auf Rädern für die Arbeit.

20150225_122217

Es war lecker! Sogar besser als gedacht.

20150225_122247

Aber dennoch bin ich Abends hungrig gewesen und habe noch mal gekocht.

20150226_124302

Das hat dazu geführt das ich doppelt warm gegessen habe. Dafür war mir der Spaß dann leider zu teuer.

Also habe ich Zuhause wieder den Brotbackautomaten ausgepackt und mir selber ein leckeres Vollkorn Brot gebacken.

wpid-14260732508270.jpg

Meine Frau ist so lieb und belegt es mir morgens früh. Ich bin da morgens früh einfach zu Faul und verpeilt für.
Abends versuche ich es dann so Kohlenhydrate Arm wieder möglich.

Also Salat oder Gemüse mit Fisch oder Fleisch. Klappt im Moment ganz gut.

Mittagessen

Seit Montag probiere ich mal wieder einen neuen Essensdienst aus.
Dieses mal lasse ich mir warmes Essen auf die Arbeit liefern. Quasi vom Essen auf Rädern.

Meyer Menü nennt sich der Dienst. Die Flyer hat ein Mitarbeiter vor Karneval bei uns vorbei gebracht.
Für eine Woche werde ich das nun mal testen.

Montag habe ich vergessen das Essen zu Fotografieren. Es gab Chili Con Carne und einen Jogurt.
Dienstag gab es Spagetti und als Nachtisch einen kleinen Kuchen.

20150224_122834

20150224_123035

Beide Essen waren sehr lecker. Sogar deutlich besser als von mir erwartet!
Die Größe der Portion war ok. Für mich zuwenig, ich hätte mehr davon Essen können – aber für den “Normalverbraucher” war das ok.

Der Fahrer kommt auf Wunsch gegen 12 Uhr mit dem Essen hier warm an.
Wenn er früher kommt, so habe ich gegen eine Leihgabe eine Warmhalteplatte mit Box hier.

20150224_124311

Kosten pro Essen liegen bei 6,40 Euro. Ab 4 Essen kosten sie nur noch 4,60 Euro.
Und genau da liegt leider bei mir das Problem. Zwei Kollegen ist die Portionsgröße es zu klein und der Rest isst zuhause.

So bleibe ich alleine und zahle dadurch 32 Euro pro Woche bzw. knapp 200 Euro im Monat.
Würden meine Kollegen mit Essen, so wären die 4,60 Euro ok. Aber bei der Portionsgröße habe ich Abends noch Hunger und so koche ich dann zwei mal.

Das wiederum ist mir dann der Betrag nicht Wert. Wenn ihr aber nach eine solchen Lösung sucht, dann testet die mal aus.
Die kommen tatsächlich ab einem Essen pro Tag und man ist zu keinerlei Vertraglichen Dingen verpflichtet!

Ich werde wohl für nächste Woche dann leider dort nicht mehr weiter bestellen. Aber ein Versuch war es Wert.

Erste Abnehmwoche erfolgreich rum

Kurz vor ab für neue Leser, das ist kein Neujahrsversuch oder Vorsatz.
Das ganze geht schon was länger 😉

Die erste “Abnehmwoche” ist nun nach dem Jahres Umschwung wieder erfolgreich rum.
3 Kilo sind runter. Das ist am Anfang normal und da mache ich mir auch nichts vor, dafür habe ich genug versuche hinter mir.

Wobei ich das nicht mehr als “versuche” ansehe.
Seit Weihnachten habe ich pausiert und mache jetzt weiter.

Auch wenn ich schon ewig dran bin und vieles versucht habe – und das oft den Eindruck hinterlässt das ich es nie schaffe – die alternative wäre Aufgeben – das wiederum kommt gar nicht in Frage!

Oder anders gesagt, ich frage mich manchmal wie lange ich es noch machen will.
Was ich noch alles ausprobieren muss, damit ich es auf die 90 Kilo oder weniger schaffe.

Dabei habe ich das wichtigste nicht vergessen! Mein bisheriger langanhaltender Erfolg!

2006 wog ich weit über 130 Kilo. War ein Schmuddelnerd und Kettenraucher.

Unbenanntheiko

Seit 2007~2008 wiege ich “nur” noch 100 Kilo.
30 Kilo sind weg!

100 Kilo sind zwar auch nicht gesund, aber gesünder als jenseits der 130.
Und die halte ich jetzt seit 7 Jahren schon und bin auch Nichtraucher geblieben!

photo

Auch wenn über die Feiertage und seit dem letzen Foto wieder ein paar Kilos drauf gekommen sind, so sehe ich das ganze mit den dauerhaften Anläufen auch entspannt.

Mal schauen wie weit ich dieses Jahr komme 😉

Mein Rekord lag bei 95 Kilo vor 2 Jahren.
Letztes Jahr habe ich es im Sommer auf 99 Kilo geschafft.

Für die diesjährige Weiterführung habe ich nichts neues gefunden, als habe ich wieder mit Almased begonnen.

Für mich – die bis dato einfachste und effektivste Möglichkeit.
Mein Umfeld habe ich damit auch angesteckt und die sind genau so erfolgreich – teils sogar deutlich erfolgreicher als ich.

Begonnen habe ich letzte Woche Montag wieder damit.
Das war auch dringend nötig.

Die ersten zwei Tage “süßes” Entzug waren hart.
Wie ein Junkie der jetzt gerne einen Keks möchte.
Völlig “unterzuckert”.

Am Mittwoch lief es so gut, das ich noch den Donnerstag mit dran gehangen habe.

Ich habe schon viel versucht, aber das Radikale “die ersten 3 Tage” hat zum runter kommen bis jetzt am besten funktioniert. Egal ob mit Shake oder wie bei LLID mit einer Gemüse Suppe. Einfach mal 3 Tage entgiften.

Seit Freitag gibt es dann wieder einmal am Tag “richtiges” Essen und zwei Shakes.
So ein “Geschmacksverstärker und Süßes” Entzug tut auch dem Gaumen gut!

Sachen wie Gemüse und Fisch schmecken wieder.
Das gab es dann auch die letzten Tage.

Zur Zeit lese ich das Buch von Patric Heizmann, um nach dem erreichten Ziel vernünftig weiter zu machen. Es deckt sich mit vielem, was mir die Ernährungsberatung von LLID schon beigebracht.

Ich bin schon auf den Sommer gespannt, wie weit ich dieses mal komme.
So früh habe ich in den letzen Jahre nicht mit der Abnahme begonnen, weil ich nichts von Neujahrsvorsätzen halte.

Theoretisch habe ich jetzt 3 Monate zu den Jahren davor eine art Vorsprung 😉

Ich werde berichten!

 

 

In der Weihnachtsbäckerrei Grieff

Am Sonntag war einer meiner unzähligen Schwägerinnen und meine Schwiegermutter zu besuch, um bei uns zu backen.

20141123_14432320141123_13370720141123_15503720141123_15504720141123_185815

Nun habe ich Sodbrennen :)
Mein Magen ist so viel Süßes auf einen Schlag gar nicht mehr gewohnt.

Aber am leckersten waren selbstgemachte Schoko Krossis.

Einfach Kuvertüre zum schmelzen bringen

20141123_155042

Kornflakes rein, umrühren und “häufchen” machen :)

20141123_105907

Ergebnis: Gefühlte 100 Kilo Crossis :)

20141123_110916

Wir wussten gar nicht mehr wohin mit dem ganzen Gebäck.
Zum Glück haben wir keine Haustiere :)

20141123_162307

Aber auch die Nussecken waren sowas von lecker :)

20141123_144313

Zum Glück wurden 3/4 aller Gebäckstücke mit genommen. Der Rest muss bis Weihnachten halten :)

 

Ruhiger Freitag

Den Freitag habe ich es relativ ruhig angehen lassen. Da ich mich für Samstag und Sonntag habe in meinem Minijob eintragen lassen, um die kosten der abmahnung so schnell wie möglich abtragen können, habe ich den sonnigen Freitag dazu genutzt um einfach mal für ein paar Stunden die Ruhe genießen zu können.

image

Also bin ich mit meinem Roller nach Köln Langel gefahren, um dort am Rhein ein wenig zu entspannen. Das ist bei schönem Wetter ein echt schöner und ruhiger Platz.

Danach habe ich mit meiner Frau meine Schwiegereltern besucht und sind dann im Anschluss zu unserem Trauzeugen gefahren.

image

Dort haben wir den spätsommerlichen Abend mit Wein und Würstchen ausklingen lassen. Was mein Gewicht angeht, habe ich es einfach mal ignoriert, wobei ich mich derzeit nicht beklagen kann und immer noch unter hundert bin.

image

Sündiger Männerabend

Mit meinem Trauzeugen hatte ich am Wochenende einen Sündigen Männerabend vollbracht.

Angefangen mit einer Zigarre aus Kuba (habe ich extra in einem Zigarrenladen geholt),

20140913_153311

über leckeren Wein (Fragolino Rossi  und Moscato d’asti)

IMG-20140913-WA0027

bis zu einer ordinären Pizza. Da musste ich lachen.

Diese Pizzakette stammt ursprünglich aus Holland.
Und wie haben die den Rucola für die Pizza angeliefert?
Wie es sich für einen Holländer mit Grünzeug gehört 😉

20140914_191328

Ein toller Abend. Etwas beschwippst, aber Sau lecker!
Das musste nach soviel Diät mal wieder sein.

Es hat aber auch gereicht. Ich vertrage echt dieses Süß Zeugs und den Alkohol nicht mehr …..