In der Weihnachtsbäckerrei Grieff

Am Sonntag war einer meiner unzähligen Schwägerinnen und meine Schwiegermutter zu besuch, um bei uns zu backen.

20141123_14432320141123_13370720141123_15503720141123_15504720141123_185815

Nun habe ich Sodbrennen :)
Mein Magen ist so viel Süßes auf einen Schlag gar nicht mehr gewohnt.

Aber am leckersten waren selbstgemachte Schoko Krossis.

Einfach Kuvertüre zum schmelzen bringen

20141123_155042

Kornflakes rein, umrühren und “häufchen” machen :)

20141123_105907

Ergebnis: Gefühlte 100 Kilo Crossis :)

20141123_110916

Wir wussten gar nicht mehr wohin mit dem ganzen Gebäck.
Zum Glück haben wir keine Haustiere :)

20141123_162307

Aber auch die Nussecken waren sowas von lecker :)

20141123_144313

Zum Glück wurden 3/4 aller Gebäckstücke mit genommen. Der Rest muss bis Weihnachten halten :)

 

Gemütliches Frühstück

Am Sonntag waren teile meiner riesigen angeheirateten Familie zu Besuch bei meiner Schwägerin.
Auch wenn ich im Moment wegen meiner Erkältung lieber zuhause bleibe, nutzten wir die Gelegenheit für einen Besuch.

20141102_135638

Es gab wieder leckeres frisches Fladenbrot und jede Menge Türkisch Arabische Köstlichkeiten :)

Langer Samstag – Venlo, Krav Maga, Grillen und Arbeit

Das war ein langer Samstag.

In der früh bin ich nach Venlo. Dort habe ich dann mit meiner Frau und einer Freundin viel Gemüse und Kaffee gekauft.

IMG_20140607_113209_thumb

IMG_20140607_113227_thumb

 

Es war ein toller sonniger Morgen.

IMG_20140607_083532_thumb

Dieses mal habe ich mir vorher im Parkhaus noch einen Shake gemacht und bin satt und zufrieden über den Markt.

IMG_20140607_083431_thumb
Kein teures Frühstück und keine anderen “bösen” Sachen vom Markt. Nix Süßes und nichts deftiges.

Ich merke aber, wie ich schon aus Gewohnheit am liebsten den halben Markt leer gekauft hätte.

Danach ging es zu meinem Pflege Hund. Unserem Schlafhund. Chef und Chefin (zeitgleich meine Schwester ;D ) waren Samstag auf Sonntags weg und ich habe auf ihn aufgepasst.
Damit ich mit ihm Gassi gehen “darf” – habe ich letzte Woche Samstag sogar den Sachkundenachweiß gemacht.

IMG_20140602_150517_thumb

Auch wenn unser Wachhund von Leine und Maulkorb befreit ist, er gehört zu einer Kategorie wo es Notwendig ist.

IMG-20140607-WA0010_thumb

Nach einem ausgiebigen Spaziergang mit anschließenden austoben ging es nach Hause. Kleiner Tipp.
Wenn ihr mal was mit einem Shaker zubereitet, während des Schütteln nicht zu feste den Becher drücken ………

IMG_20140607_140255_thumb[3]

Danach ging es zum Krav Maga. Im freien bei 30 Grad ……

Nach 1,5 Stunden haben alle Teilnehmer noch ein Meet and Grill organisiert.
Leckeres Beisammen sein.

 

IMG_20140607_194210_thumb

IMG_20140607_194218_thumb

Da habe ich dann eine Weile und meine erste Mahlzeit mit gegrillten Fisch und Salat verbracht.

Danach ging es wieder zurück zum Hund. Diesen gefüttert, ausgiebig spazieren gegangen und dann ab ins Büro – welches neben an ist.

IMG-20140607-WA0014_thumb

Für Außenstehende vieleicht etwas befremdlich, aber ich mag kein Fernsehen.
Da ich über Nacht bleibe, was soll ich die ganze Zeit dort machen?

Also habe ich mich an meinen PC gesetzt und etwas vorbereitet wozu ich im Tagesgeschäft einfach nicht gekommen bin.

Die EU-Verbraucherrechterichtlinie wird in deutsches Recht umgesetzt und bedeutet für mich uns unsere zwei Shops einiges an Arbeit und Vorbereitung.

 

IMG_20140607_232812_thumb

Als ich dann fertig war ging es zum schlafen.

Schlachtfest

Meine Frau kam am Wochenende mit samt einen Großteil der Familie aus Frankreich zurück. Zwei volle VW Busse Menschen ;)

Getroffen hat man sich dann beim Bruder in seiner Pizzeria in Köln.
Dort gab es dann ein Schlachtfest.

Ich in mitten von Fastfood!

IMG_20140502_194553

IMG_20140502_193723

IMG_20140502_194051

Am Ende war echt alles aufgegessen. Aber ich bin eisern geblieben. Natürlich habe ich jetzt nicht nur am Salatblatt genagt, aber ich wollte einfach nicht mir den Bauch voll hauen und mich echt zusammen gerissen. Die Waage hat es mir bis jetzt auch gedankt ;)

War echt ein netter Familienabend ;)

Geburtstag

Meine Frau hat Geburtstag.

Da wir Urlaub haben, wurde heute morgen erst mal ausgiebig und kalorienreich gefrühstückt.

IMG_20140424_131058

Eigentlich schenken wir uns nichts “materiales”, da wir beide Geld verdienen und das nur in einer Materialschlacht bzw. Gestand Austausch endet.

Wir nutzen diese Tage lieber für Geschenke die man so nicht bekommt. Wir lassen uns etwas einfallen für den anderen. Ein Beispiel wäre mein letzter Geburtstag oder Ihr letzter Geburtstag.

Dennoch habe ich ihr ein kleines Upgrade gegönnt und den Kindle Paperwhite besorgt. Sie hatte zwar erst im September den “alten” Kindle bekommen, aber seit dem hat sie schon über 20 Bücher durch und der Paperwhite ist besser. Mit Licht und 2 Monaten Akkulaufzeit ;)

Grundsätzlich empfehle ich jedem der Elektronische Bücher lesen möchte, den Kindle. Egal ob der Paperwhite oder der “alte” für 49 Euro!
Die Kindles sind super leicht, spiegeln gar nicht und halten einen ganzen Monat in der Akkulaufzeit! Bin total begeistert.

Ihren “alten” werde ich erst mal verwenden. Mal schauen ob ich mich auch für das Lesen begeistern kann.

Aber zurück zur Überraschung.

Ich habe ihr ein NES organsiert.

Ja – das “alte” Nintendo Entertainment System.
Mit Super Mario 1,2 und 3.

IMG_20140424_192731

Das war, nach dem sie damals in Deutschland einwanderte, ihre erste Konsole.
Etwas am Anfang an das Asylheim gefesselt – durch fehlende Sprachkenntnisse und fremder Umgebung – hat sie viel mit Ihren Geschwistern und Freunden Super Mario gespielt.

Am Samstag kommen die Personen bei uns vorbei und damit die Möglichkeit wie in alten Zeiten mal wieder Super Mario zu zocken ;)

Warum auch immer lief sie dann heute morgen beim Testlauf nicht mehr, obwohl sie es Wochen vorher noch getan hatte.

Da schöne an alter Technik ist, die lässt sich noch reparieren ;)

IMG_20140424_095853

Internet, Schraubendreher und Kontaktspray haben das Problem dann gelöst und die Überraschung heute Abend war gelungen ;)

Ostern überstanden

Meine angeheiratete Familie pflegt den Griechisch Orthodoxen glauben.

Ostern findet dort immer Zeitversetzt zu unserem Osterfest statt. Bis auf ein paar ausnahmen. Das war dieses Jahr wieder der Fall und wie feierten gemeinsam Ostern.

Wer türkisches Essen kennt, der weiß die lieben neben “Scharf” auch viel Zuckerwasser …..

IMG_20140420_132324IMG_20140420_121749

Dieses mal (in meiner derzeit befindlichen Phase der Abnahme) habe ich nicht den gleichen Fehler gemacht, wie alle Jahre davor (beim “Diäten”) und mich komplett vom Leben verabschiedet. Auf alles zu verzichten. Weil es letztendlich immer dazu geführt hat es mir später doppelt wieder zu holen.

Dieses mal habe ich “normal” mit gegessen. Von allem etwas und nichts zu viel.
Und siehe da, es war nur ein Kilo am Ende mehr. Jetzt bin ich erst mal das süße satt, das Kilo habe ich schnell wieder weg – aber dafür die Tage Spaß.

Nun heißt es aber erst mal wieder auf die Linie achten ;) Das nächste Wochenende steht vor der Türe. Brauhaustour mit der Firma und reinfeiern in den Geburtstag meines Chefes. Tag drauf der Geburtstag meiner Frau ;)

Das Jahr 2014 wird aufregend

 

Ich muss ehrlich sagen, das dieses Jahr schon toll war – mit der Thailand Reise und der bestandenen Prüfung meiner Frau. Aber nächstes Jahr wird aufregender.

Wie schon „ge-teasert“ steht viel Veränderung vor der Türe.

Fangen wir mit dem privaten an.
Ich werde ab Anfang nächsten Jahres mit meiner Frau Ausschau nach Eigentum halten. Wir wohnen derzeit sehr günstig in einer Genossenschaftswohnung.
Aber die Häuser sind von 1932 und seit dem nie saniert worden.

Wissensstand heute ist, das die Häuser wohl in 2015 abgerissen werden. Die hälfte unserer Siedlung steht schon leer. Hier hat man allen Zeitverträgen zum 31.12 diesen Jahres die Wohnungen gekündigt. Alle Verträge die älter sind als ca. 7 Jahre sind, sind noch „Dauernutzungsverträge“ und daher nicht gekündigt worden.

Da das „wohnen“ in Köln sehr teuer ist und da wir Familie in 1~2 Jahren planen, macht bei dem derzeitigen Zinssatz fast nur Eigentum Sinn. Ich werde vor allem außerhalb von Köln etwas suchen. Auch der Zukunft zu liebe. Wie in vielen Großtäten, sehe ich in Köln keine Zukunft mehr – was das ruhige „Leben“ angeht. Die Kriminalität steigt stetig weiter und ich möchte davon einfach Abstand gewinnen. Da nehme ich einen weiteren Weg zu Arbeit gerne in Kauf.

Eigentumswohnung zum selber wohnen kommt für mich nicht in Frage. Seit 12 Jahren erlebe ich fast täglich den Ärger mit, dem man damit haben kann. Nicht mein Ding. Entweder ein Haus zur Miete oder kaufen.

Des weiteren werde ich mein Projekt 99 bzw. mittlerweile Projekt 95 wieder voll aufnehmen. Die letzten Wochen und Monate versuche ich mich wieder daran zu halten, um nicht wieder über Weihnachten und Neujahr so viel zu zunehmen. Ich halte mein Gewicht, aber dabei bleibt es auch. Aber nach den Feiertagen werde ich wieder durchstarten. Wenn wir in 1~2 Jahren Kinder wollen, dann nicht als schlechte Vorbilder!

Im Job wird es noch interessanter.

Derzeit sitze ich mit meinem Freund und Kollegen in einem Büro.
Ich Wechsel im Jahr 2014 komplett in den Online Shop und verlassen nach rund 12 Jahren unseren Handwerksbetrieb.

Warum und was mit diesem passiert, das kann und möchte ich derzeit und an dieser Stelle nicht sagen. Betriebsinterna ;)

Für mich bedeutet das, ein komplett neuer Aufgabenbereich. Ein fast neuer Anfang.
Seit zwei Wochen werde ich nun schon in den mir zuständigen Bereichen eingearbeitet.

Ich werde dann ab 2014 mit für die Abwicklung des Online Shops verantwortlich sein.
Den Kollegen im Lager, an der Hotline und in der Sachbearbeitung zur Seite stehen. Ihr Ansprechpartner bei Problemen sein. Rechnungen und Aufträge kontrollieren und vieles mehr.

Des weiteren wird mir für die Zukunft mehr Zeit und Platz für Projekte zur Verfügung gestellt. Wir müssen vieles im Shop anpassen, verbessern und ergänzen. Mit der Zeit gehen und vieles mit aufnehmen. Dafür fehlte mir im Handwerksbetrieb einfach die Zeit.

Auch wenn in den letzten Jahren viele Monteure  gegangen sind oder gegangen wurden und dadurch am Ende bis heute nur noch eine treue Seele übrig blieb, war für die immer noch soviel Arbeit da, das ich genug beschäftigt war.

Serverumzüge, Shopupdates und andere Dinge habe ich dann immer nur zwischen Tür und Angel gemacht. Nur das wichtigste und nötigste. Für mehr war nie die Zeit.

Da aber das neue Widerrufsrecht in 2014 und andere wichtige Änderungen vor der Türe stehen, ist dies für mich die beste Möglichkeit.

Ein wenig fällt es mir schwer diesen Schritt “mit” zu gehen.

Letztendlich habe ich 2001  meine Lehre im Handwerksbetrieb gemacht und bin im – sowie mit – dem Handwerksbetrieb groß geworden. Ich habe vieles in der Zeit erlebt.

Zwar waren die letzten 2~3 Jahre echt ruhig geworden, wenn nicht gleich für diesen Blog langweilig, aber er wird mir fehlen. Die Kunden und die Mitarbeiter.

Aber ich habe auch den Shop mit aufgebaut und programmiert.

Die ersten Pakete gepackt, die ersten Rechnungen erstellt und die ersten Artikel mit der Hand fotografiert.

Kaum vorstellbar. Im Jahr 2007 haben wir mit 10 Artikeln angefangen.
2008 waren es schon 20.000 Artikel, die im Shop gelistet waren.

Weihnachten 2008 haben wir nach 3 Tagen sammeln gerade mal ca. 35 Pakete zusammen bekommen.

Die habe ich dann Anfangs immer Mittags persönlich zum Hermesshop um die Ecke gebracht :)

2010 hatten wir dann 84.000 Artikel drin und im Jahr 2012 165.000 Artikel.

Heute haben wir über 180.000 Artikel im Shop und täglich wird ein Rollcontainer voll davon abgeholt.

2008 wurde es zu viel für mich alleine – weitere Kollegen kamen dazu und ich ging wieder komplett zurück in den Handwerksbetrieb.

Daher freue ich mich heute auf meine neue Herausforderung. Auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen und der neuen Verantwortung.

Für den Blog wird es sich positiv auswirken. Es wird für mich sicherlich wieder viel zu berichten geben.

Jahr 2014 – du darfst kommen – ich freue mich auf dich!