Kategorie-Archiv: 3. Beruf

Was mir so im Job passiert.

Schicht in der Eifel

Vorletztes Wochenende und letzten Samstag war ich mal wieder in meinem Minijob tätig.

20140830_090942

Dieses mal als  Parkeinweiser.

 20140830_114254

Ganz witziger Job. Tolles Wetter und fast nur Nette Gäste.

Bis auf den einen oder anderen der meinte mich tiefst beleidigen zu müssen lief alles friedlich in den Tagen.

Den Job mache ich mittlerweile schon 2 Jahre. Wie die Zeit vergeht ……..

Azubi und der erste Schultag

Während meines Urlaubes hat unsere erste richtige Auszubildende Ihre Ausbildung bei uns angefangen.

Die letzten zwei Auszubildenen kamen über einen Bildungsträger und wurden durch uns nur Praktisch unterstützt.
Nun geht die erste bei uns Ihren vollen Weg der Dualen Ausbildung.

In der kurzen Zeit war sie mehr als fleißig und aufmerksam. Dafür haben wir im Büro dann etwas zusammen gelegt und Ihr eine Schultüte organisiert.

20140821_081327

Etwas Nervennahrung, Schreib und Papierkram. Sie hat sich gefreut und wir wünschen Ihr für die 3,5 Jahre viel Erfolg ;)

Alle Artikel fotografiert

Im März hatte uns Google Shopping gesperrt, da unsere Produktbilder unser Wasserzeichen enthalten haben.

Hier die ganze Story dazu: http://www.derheiko.de/index.php/2014/03/27/google-shopping-und-die-freigestellten-bilder/

Nach vielem probieren und basteln haben wir dann eine akzeptable und umsetzbare Lösung für das ganze Dilema gefunden.

Ein Fototisch für die Fotos wurde gebaut,

20140820_095611

zusammen mit meinem Kollegen haben wir eine Softwarelösung entwickelt, damit die Artikel für unseren Shop und Google korrekt zubereitet werden.

Problem war “nur” noch, das nun unser Lager komplett abfotografiert werden musste.
Da wir (Chef, Kollegen und ich) aber alle schon genug zu tun haben – musste eine Aushilfe her.

Und die hat es tatsächlich geschafft bis gestern unser komplettes Lager zu fotografieren. Und das in nur 4 Monaten!
Leider hört er nun auf, da sein Studium beginnt – aber bis dahin hat er Top Arbeit geleistet.

Mittlerweile sind wir bei Google wieder gut positioniert und es geht weiter Bergauf. Jetzt kann das Wintergeschäft kommen.

Beendeter Urlaub mit einem Knall

3 Wochen Urlaub sind rum. Echt schöne Tage in Amsterdam und München gehabt.
Montag geht es wieder zurück zur Realität. Vorher hatte ich die Möglichkeit mich in der Diät um zwei Wochen nach hinten zu werfen.

Freitag hatten wir unser Firmen Sommerfest. Um 15 Uhr haben die Kollegen Feierabend gemacht und gemütlich gegrillt

20140815_155618[3]

und gesoffen ….

IMG-20140815-WA0002

und gesoffen …..

Tradition bei uns: Das klopfen ….

20140815_221451

und gesoffen …..

20140815_195902

und gesoffen …..

Zum Schluss gab es dann 23 Jahre alten Rum ……

20140815_220912

Ein Kater blieb mir am nächsten morgen erspart. Aber jetzt heißt es zurück zu den Basics.

2 Kilo mehr sind mehr als pure Motivation Zwinkerndes Smiley Aber es war ein wunderschöner Abend und ich glaube ich kann Montag auch noch allen in die Augen schauen Zwinkerndes Smiley

Palettenregal weg

Vor meinem Urlaub habe ich noch das Palettenregal, was seit rund 2 Jahren bei uns auf dem Hof rostete, bei Ebay Kleinanzeigen rein gestellt. Wir hatten nach dem Umbau vor 2 Jahren keine Verwendung mehr dafür.

image

Eigentlich wollten wir es dem Schrottmann mitgeben und den Erlös unseres Sommerfest zu Gute kommen lassen, aber er meinte wir sollten es ins Internet stellen. Da gibt es mehr Geld für als bei ihm.

Das hat sich tatsächlich gelohnt. Nun ist der Platz endlich frei.

image

Und wir haben genug für die Sommerfest Sause ;)

Unwetter

Waren das gestern Unmengen an Wasser die da Vormittags runter kamen.

 

20140721_090319 (Medium)

Unser Mitarbeiterklo meinte auch eine aufwärts Party feiern zu müssen ;)

Zum Glück ist nichts weiteres passiert. Irgendwann wurde es weniger und dann war der Spuk auch schon zu Ende.

Die anderen Lichter

Am Samstag war ich mal wieder in meinem Minijob tätig. Parallel zu den Kölner Lichtern fand am Rande von Köln eine Veranstaltung zu Gunsten von Krebskranken Kindern statt.

image

Rund 1300 Gäste feierten friedlich zu Kölscher Musik, die Live von diversen Bands performt wurde.

Zum Abschluss gab es dann noch ein Feuerwerk.

image

Alles war friedlich, bis auf zwei betrunkene die wir nicht rein ließen und die dann an mehreren Stellen versucht haben über den Zaun zu klettern. Aber auch die waren irgendwann weg.

Ich habe allerdings wieder was dazu gelernt.
Wir sollten am Eingang die Taschen kontrollieren. Folgende Dienstanweisung erhielten wir dazu.

Den Gast auffordern die Tasche zu öffnen. Rein schauen von oben ist ok. Von unten / außen an die Tasche greifen und fühlen was drin ist, ist auch ok.

Sollte ein verbotener Gegenstand drin sein, wie in dem Fall Getränke, Essen oder Waffen – den Gast auffordern dieses aus der Tasche raus zu holen und selber zu entsorgen, bzw. in den Müll zu werfen.

Selber dem Gast in die Tasche greifen und darin wühlen und oder den verbotenen Gegenstand raus holen und oder entfernen gilt als Diebstahl!

Selbst wenn der Kunde die Sache selber raus holt, darf ich es nicht annehmen. Er muss es auch selber entsorgen. Es gab wohl in der Vergangenheit Anwälte die es genau darauf angelegt haben. Oder Gäste die danach meinten es würden Gegenstände in der Tasche fehlen.

Wir haben ordentlich entsorgen lassen.
Das gab zwar viel Diskussionen, aber dafür sind wir ja da und irgendwann hat man ein dickes Fell :)