Nebliger Sonntag

Nach einem schönen Abend bei unserem Trauzeugen und einer kurzen Nacht ging es wieder nach Bad Münstereifel zu meinem 450 Euro Minijob.

20141005_094211

Heute war es etwas voller als gestern, aber an unsere Stelle haben sich nicht viele Autos verirrt. Es war zwar verkaufsoffener Sonntag, aber das Wetter und die Ferien haben es nicht überfüllt werden lassen.

20141005_094224

Am Nachmittag haben wir dann zuhause die Zeit genutzt die Möbel ein wenig umzustellen. Ich wollte mal wieder was frischen Wind in die Bude bekommen.

Am Abend haben wir dann zusammen mit einer Freundin Video geschaut.
Sagt man eigentlich noch Video schauen? Genetflixt? GeAmazonPrimed?

Egal, auf jeden Fall den Tag mit einem ruhigen Film ausklingen lassen.

Ein Tag in der Eifel

Von Freitag bis Samstag waren wir in Euskirchen, bei unserem Trauzeugen zu Gast. Das Bot sich an, da ich Samstag in Bad Münstereifel arbeiten musste, um mich auf die Kosten der abmahnung vorzubereiten.

image

An unserem Platz ging es drunter und drüber……..

Wir hatten den ganzen Tag nur 3 Autos zum einweisen :) 

image

Anders als das Wochenende davor, mussten die Autos nicht auf uns umgeleitet werden.

Danach ging es zu unserem Trauzeugen zurück. Im Garten das schöne Wetter genießen.

image

Am Abend gab es Wein, Käse und Grillgut.

image

Für den Oktober ein echt schöner und warmer Tag.

Ruhiger Freitag

Den Freitag habe ich es relativ ruhig angehen lassen. Da ich mich für Samstag und Sonntag habe in meinem Minijob eintragen lassen, um die kosten der abmahnung so schnell wie möglich abtragen können, habe ich den sonnigen Freitag dazu genutzt um einfach mal für ein paar Stunden die Ruhe genießen zu können.

image

Also bin ich mit meinem Roller nach Köln Langel gefahren, um dort am Rhein ein wenig zu entspannen. Das ist bei schönem Wetter ein echt schöner und ruhiger Platz.

Danach habe ich mit meiner Frau meine Schwiegereltern besucht und sind dann im Anschluss zu unserem Trauzeugen gefahren.

image

Dort haben wir den spätsommerlichen Abend mit Wein und Würstchen ausklingen lassen. Was mein Gewicht angeht, habe ich es einfach mal ignoriert, wobei ich mich derzeit nicht beklagen kann und immer noch unter hundert bin.

image

Nass und dunkel

Mal davon abgesehen, das es in den letzten Wochen plötzlich stocke düster ist, wenn ich aufstehe – es ist auch Nass draußen.

Nicht vom Regen, sondern Taunass.

20141002_065758

 

Das ärgert mich immer dann, wenn ich wie heute morgen merke, das ich am Abend vorher vergessen habe meine Sitzbank abzudecken.

 

20141002_065804

 

Was aber für mich jetzt wieder Pflicht in der dunklen Jahreszeit ist: Reflektoren!

20140930_065147

1 2 3 4 5 505