Palettenregal weg

Vor meinem Urlaub habe ich noch das Palettenregal, was seit rund 2 Jahren bei uns auf dem Hof rostete, bei Ebay Kleinanzeigen rein gestellt. Wir hatten nach dem Umbau vor 2 Jahren keine Verwendung mehr dafür.

image

Eigentlich wollten wir es dem Schrottmann mitgeben und den Erlös unseres Sommerfest zu Gute kommen lassen, aber er meinte wir sollten es ins Internet stellen. Da gibt es mehr Geld für als bei ihm.

Das hat sich tatsächlich gelohnt. Nun ist der Platz endlich frei.

image

Und wir haben genug für die Sommerfest Sause ;)

Kleine Radtour unter 100 Kilo

Seit ich meinen Führerschein habe, seit dem staubt sich mein Fahrrad im Keller ein.
Mein Kollege hat sich nun ein Fahrrad gekauft und mich damit daran erinnert das ich auch noch eines habe. Also packte ich es am Freitag bei dem schönen Wetter aus und machte es Fit. Ich musste nur die Reifen aufpumpen. Ansonsten war noch alles tadellos.

Mit einem Salat und einer Sushibox fuhr ich dann mit meiner Frau an den Rhein.

20140801_15442520140801_161929

Heute morgen hatte ich wieder 99,9 Kilo auf der Waage. Da bin ich froh drüber. Ich habe mich zwar schon in Amsterdam am Riemen gerissen, aber dennoch an einem Tag etwas über die Strenge geschlagen.

Wir waren so rund 2 Stunden auf dem Fahrrad unterwegs. Mir tut so was von der Ars** weh. Nichts mehr gewohnt Zwinkerndes Smiley. Aber solange das Wetter mitspielt werde ich wieder öfter damit zur Arbeit fahren.

Back

Leider ging es Donnerstag zurück. Aber nicht ohne ein Touristenfoto. Und wo kann man das am besten?

In Maaskantje – Junge!

20140731_122355

Gerne wäre ich noch ein paar Tage da geblieben. Mir hat es gut gefallen. Mir wurde bewusst das so ein toller Urlaubsort wie Amsterdam gerade mal 3 Stunden von uns zuhause entfernt ist.

Zuhause hat mich dann die Neugierde gepackt. Die Fahrkarten der Öffentlichen Verkehrsmittel waren aus Papier. Die galten bis zu 24 Stunden. Egal ob Bus, Bahn oder Metro. Man musste immer ein und ausscannen. Also musste da was im Papier sein.

Und das fummelte ich dann mühsam zutage.

20140801_182728

Dadurch das jeder sich ein und ausscannen musste, waren die Bahnen, Busse und Bahnhöfe sauber. Keine Eddingschmierereien, keine aufgeschlitzten Sitze, keine mit Schlüsseln verkratzen Fenster und kein Müll.

Keine besoffenen in U-Bahnstationen. Dafür überall Angestellte an jedem Bahnhof die einem weiterhelfen. Tolle Stadt. Kann unsere Stadt viel von lernen!

Am Abend haben wir nur noch unsere Koffer und Taschen ausgepackt und sind ins Bett.

Amsterdam – Tag 4

Eigentlich hatten wir vor zu einem Strand zu fahren. Entweder an einen der Strände von Amsterdam oder nach Scheveningen. Aber es sollte nicht so warm werden und wir wollte noch was von Amsterdam sehen. Also entschieden wir uns für ein wenig Spaziergang. Den Anfang machten wir in den “neuen” Teil von Amsterdam. Kann man sich aber sparen.

Einfach nur ein Neubaugebiet. Danach ging es auf das Nemo. Sehr zu empfehlen.

CIMG7578 (Andere)

Das Nemo ist ein …

Weiterlesen

das Original seit 2001!