Was soll ich machen?

Im November 2015 würde mein Blog nun 10 Jahre alt werden.

Ich überlege aber seit Wochen ihn vom Netz zu nehmen und frage euch – meine Leser – um Rat.
Vielleicht habt ihr eine Alternative Lösung?

Als ich letztes Jahr abgemahnt wurde, war das ein Faustschlag für mich ins Gesicht.
Für ein Bild, das ich vor über 6 Jahren gepostet habe, sollte ich nun über 2000 Euro bezahlen.

Ich hatte damals alles richtig gemacht, so wie es der damalige Urheber gewünscht hat.
Bild Autor genannt und verlinkt – sowie das Wasserzeichen auf dem Bild gelassen.

Aber wir leben in einer Zeit, wo das nicht zählt.
Man kann DICH grundsätzlich immer abmahnen. Egal ob erstmal im Recht oder nicht.
Hier geht es nicht mehr um das Recht oder Unrecht. Vor Gericht zu gehen, darauf legen es die wenigsten an.
Es geht in den meisten Fällen darum mit einem einfachen Brief viel Geld zu erwirtschaften.

So wie bei mir.
Trotz das ich alles richtig gemacht habe – erhalte ich plötzlich eine Abmahnung.

Der gegnerische Anwalt musste meinem Anwalt nicht mal beweisen ob er im Recht ist oder gar die Lizenzrechte besitzt!
Dafür hätte ich auf meine Kosten vor Gericht ziehen müssen!

Ernsthaft! Stellt euch vor, es kommt einer zu euch – der behauptet das ihr sein Bild verwendet und stellt euch das in Rechnung.
Beweisen das es sein Bild ist – muss er erstmal nicht. Er fordert von euch aber jede Menge Geld.
Ihr MÜSST darauf reagieren. Klar könnt ihr es ignorieren, aber das kann dann richtig viel kosten!

Nun könnte ich mit der Einstellung weiter machen – soll er mich doch verklagen – aber auch hier gibt es ein Problem.
Viele Anwälte tun das! Weil sie wissen wie unfähig manche Gerichte im Thema „Neue Medien“ sind!

Glaubt ihr nicht, dann lest das mal!

http://www.chip.de/news/LG-Koeln-Copyright-Urteil-schafft-neue-Abmahn-Falle_66923908.html

Und so habe ich damals alle Beiträge offline gesetzt und in letzter Zeit einen nach dem anderen per Hand freigeschaltet.

Dabei habe bzw. musste ich mir immer die Frage stellen, bin ich für diesen Text oder dieses Bild evtl. abmahnbar?
Wenn nicht heute, dann vielleicht in 10 Jahren?

Das ging mir dann auch so bei jedem neuen Beitrag.
Und so verlor ich auch die letzte Motivation zu bloggen.

Das sorgte für manch schlaflose Nacht bei mir.
Habe ich morgen wieder eine Abmahnung bei mir im Briefkasten?

Mittlerweile habe ich die Abmahnung bezahlt.
Nun nage ich deswegen nicht am Hungertuch, aber ich musste dafür viele viele Stunden extra Arbeiten.

Viele Stunden im Sicherheitsdienst klopfen – und nichts davon zu haben!
Stellt euch mal vor, ihr müsst bei Wind und Wetter nach eurem 8 Stunden Job noch nach Feierabend, am Wochenende und in eurem Urlaub 10 Stunden am Stück stehen – Woche für Woche – damit ein findiger Anwalt und sein Mandat sich in Fäustchen freuen.

Das möchte ich nicht mehr. Das ist es mir nicht mehr Wert!
Ich möchte nicht mehr ein halbes Jahr fast jede freie Minute für 8,50 Euro arbeiten und davon nichts haben!

Natürlich habe ich daraus gelernt, habe nur noch eigene Fotos online gestellt.
Aber selbst das schützt vor einer Abmahnung nicht!

Ein Paradebeispiel ist dieser Fall.
Hier hat die gleiche Firma, welche mich abgemahnt hat, auch jemand anderes abgemahnt.
Und das, obwohl er die Lizenzrechte hatte!

http://www.steigerlegal.ch/2015/04/15/wenn-gmbh-abmahnung-fail/

Das bedeutet, der Abgemahnte laut Anwalt hat nichts falsch gemacht, hat aber jetzt den Ärger und die Kosten.

Bedeutet für mich, ich poste etwas – ohne das Ich etwas falsch mache – mich kann einfach jemand abmahnen.
Ich MUSS auf meine Kosten reagieren.
Ich MUSS fristen einhalten und ich MUSS etwas Unterscheiben was ich nicht verstehe (im Handel undenkbar).

Und selbst wenn ich beweisen kann, dass ich im Recht bin – so muss ich auf meine weiteren Kosten die entstanden kosten erklagen.

Ich habe zum Beispiel mal ein Foto von der Köln-Arena gemacht, in der zur Hälfte ein Plakat eines Konzertes mit drauf zu sehen war.
Theoretisch könnte man mich jetzt des wegen abmahnen. Zum Beispiel der Urheber des Fotos dieses Plakates.

Übertreibe ich vielleicht?

Lange habe ich mir die Frage gestellt.
Aber berufsbedingt lese ich sehr viele Rechts News und sehe den täglichen Abmahnschwachsinn.
Hier geht es schon lange nicht mehr um Recht oder unrecht. Hier geht es meiner Meinung nach überwiegend ums Geld erwirtschaften.

Vor 10 oder 5 Jahren war es bei weitem nicht so schlimm wie heute.
Und es wird schlimmer.

Und genau da liegt das Problem.
Mahnt mich nun jemand ab, dann muss ich mir erst mal auf meine Kosten einen Anwalt nehmen.
Egal ob ich im Recht bin oder nicht. Egal ob Unsinn oder nicht.

Tolle Situation. Oder diese Aktion hier.

http://www.golem.de/news/urheberrecht-abmahnung-wegen-nutzung-des-facebook-buttons-bei-bild-de-1503-113117.html

Natürlich hat die Frau recht und der abmahnende Anwalt seine Abmahnung zurückgezogen.
Aber den Ärger und die Kosten hat die Dame dennoch.

Und solange wir diese Situation haben, das mich jemand abmahnen kann und ich muss auf eigene Kosten reagieren – so lange bleiben meine Blog Beiträge weiterhin offline.

Ich möchte diese Situation nicht mehr haben.
Dieses ständige schlechte Gefühl, das jederzeit eine Abmahnung im Briefkasten ist.

Dass ich dann aber aus Kostengründen nicht vor Gericht kann und für die Tausenden Euros wieder schlaflose Überstunden machen muss – um das bezahlen zu können.

Da ich sonst im Leben keinen Anwalt habe, habe ich auch keinen meines vertrauen.
Setzt man sich mit den Abmahn Spezialisierten Anwälten in Verbindung, so stellt man schnell fest das hier nur nach Baukastenprinzip gearbeitet wird.

Sprich – eine feste Summe für eine Abmahnung und fertig. Das ist für die ein Massengeschäft.
Wirklich beraten wurde ich bei kaum einem.

Ich hatte schon überlegt ob ich meinen Blog mit Werbung bestücke und durch mein Unternehmen das als Kommerzielles Ding aufziehe.
So habe ich daran wenigsten etwas verdient und Geld im Rücken wenn was kommt.

Aber als Kommerzielle Seite kostet solch eine Abmahnung noch viel mehr.

Eine Rechtsschutzversicherung gibt es für meinen Fall nicht.

Daher meine Frage an euch, was soll ich machen?
Habt ihr vielleicht eine Lösung?

Danke vorab für dein Kommentar!

Gruß Heiko

 

 

Neue Hautcreme – „Physiogel Hypoallergenic Calming Relief A.I. Creme“

Ich habe seit rund 7~8 Jahren mit „angehender“ Neurodermitis zu kämpfen.
An vielen Körperstellen extrem trockene Haut, die teils auch leicht aufreist und wie Sau juckt.

Ich habe dann irgendwann mal bei einem Junggesellenabschied mich mit einem unterhalten der Neurodermitis hat und er empfahl mir eine Eucerin Creme.
Seit dem hatte ich keine Probleme mehr damit.

Immer so gegen Februar ~ März musste ich mich dann für 2~3 Wochen damit eincremen, weil es dann wirklich stark wurde.
Die restliche Zeit war alles gut.

Dieses Jahr hat es nicht geholfen, da war es ganz stark.
In der Apotheke hat man mir dann eine Alternative empfohlen.

IMG-20150426-WA0001

50ml von der „Physiogel Hypoallergenic Calming Relief A.I. Creme“ haben mich satte 20 Euro gekostet.
Aber sie hat geholfen und das richtig gut.

Nun hoffe ich, das ich beim nächsten Schub nicht mehr soviel davon verbrauche – das wird echt teuer :)

Palettenmöbel selber machen

Wir verschenken regelmäßig über Ebay Kleinanzeigen Einwegpaletten.
Diese werden dann immer von verschiedenen Personengruppen abgeholt, um daraus dann Möbel zu bauen.

Wir sind froh das wir sie nicht teuer entsorgen müssen.
Der Student – das er sie nicht kaufen muss.
Die Umwelt – das sie noch lange diese nicht belastet.

Letzte Woche hat ein Student mit einem Lastentaxi über 40 Stück abgeholt.
Der war Happy.

Am Wochenende habe ich dann mal so ein Möbelstück gesehen:

20150503_140640

Einfach genial!

Schöner Abend mit Freunden

Meine Frau hatte letzte Woche Geburtstag und ich überlegte was wir machen.
Wie ich hier schon öfter erwähnte, wir schenken uns schon seit Jahren gegenseitig nichts.
Wir überraschen uns nur mit Kleinigkeiten.

Und da wir für dieses Jahr – fest eigene Familie planen – wollte ich ihr noch mal einen „sorgenfreien“ Abend mit allen Freunden gönnen.

Sie wusste von nichts, wir gingen also mit Freitags shoppen, etwas essen und beim Rückweg zum Auto gingen wir an einer Lokalität vorbei – wo alle Freunde auf sie warteten!

Tolle gelungene Überraschung und ein noch schönerer Abend!

20150424_214510

Ich habe das letzte mal Bier vor fast 6 Monaten getrunken. Also hielt ich mich zurück.
Mit schmeckte es aber auch nicht mehr.

20150424_212059

Gegen 2 Uhr morgens ging es dann zurück ins Bett.

Das war das erste mal, das ich / wir mit Freunden außerhalb gefeiert haben, das Fest nicht zuhause ausgerichtet haben.

Ich bin den ganzen Abend – für 14 Gäste – für alle Getränke aufgekommen.
Es war deutlich günstiger als es Zuhause selber zu organisieren.

Und als wir zuhause ins Bett fielen, war alles aufgeräumt und die Nachbarn wurden geschont.
Das werden wir jetzt öfter so machen!

2 weitere Jahre TÜV

Fü unser Auto, welches wir vor 2012 gebraucht gekauft haben, war wieder für TÜV und ASU fällig.

20150427_124537

Ohne grobe Mängel kam er drüber. Toll!
Jetzt darf wieder zwei weitere Jahre beruhigt damit gefahren werden.

Nur brauchen wir noch dieses Jahr 2 neue Reifen.
Meine Werkstatt des Vertrauens hat die vorderen Reifen – welche wohl gut abgenutzt sind – mit denen hinten getauscht.
Er meinte, in den nächsten 2 Monaten sollte ich mir einen neuen Satz zulegen.

Gymnastik Sitzball fürs Büro als Alternative zum Stuhl

Bei uns beiden im Büro kam das Gespräch über das Thema „Sitzen“ auf und endete damit, das wir uns überlegten einen Sitzball anzuschafen :)
Im Netz ließt man viel positives und viel negatives. Also entschieden wir uns es einfach selber zu testen!

Bei Amazon zwei bestellt und am nächsten Tag mit unserem Kompressor aufgeblasen.

Dabei stellten wir fest das die Hüllen unterschiedlich dicht/dick waren.
Dadurch waren sie unterschiedlich groß.

IMG-20150421-WA0019

Wir probierten uns darauf Dienstag aus und waren begeistert.

20150421_130651

Ich entschied mich mit Amazon in Verbindung zu treten, weil mich der Unterschied störte.
Man konnte mir dabei nicht helfen und empfahl die Rücknahme.

Das tat ich auch und investierte etwas mehr Geld in einen Pezziball Gymnastikball.

Frei nach dem Motto, wer billig kauft – kauft immer zwei mal kam heute mein neuer Ball an

20150423_125251

und entpuppte sich als deutlich Qualitativ bessere Lösung.
Der kam dann heute an und ich bin zufrieden mit der Entscheidung.

Ob und wie gut er als Alternative taugt, das werden die nächsten Wochen zeigen.
Aber ich bin da guter Dinge. Und wenn nicht, dann war es ein versuch wert.