Besuch beim HNO

Es brauchte nur eine Woche für den Termin.

Der Hals Nasen Ohren Arzt stellte fest – das ich von der Nasenspitze bis zum Hals komplett ausgetrocknet bin. Ich muss mehr trinken und die Nase befeuchten.

Ich bekam einen Trinkplan, eine Trink App, ein Nasenspray und eine Nasensalbe mit.

IMG-20160128-WA0009
Des weiteren erhielt ich neben einen neuen Termin in 6 Wochen auch eine Überweisung zum Lungendoktor. Wirklich was feststellen konnte er nichts. Aber wenn ich in 6 Wochen mit der „Befeuchtung“ durch bin, dann schauen wir gemeinsam ob noch was sein sollte.

Beim Pulmologen einen kurzfristigen Termin zu bekommen wird schwierig. Ich werde aber auch noch mal beim Hausarzt vorbei schauen. Seit rund eine Woche ist ein schleimiger Auswurf dazu gekommen. Sieht zwar nach einer Erkältung aus, aber das Pfeifen ist schon seit Dezember da und dem will ich auf den Grund gehen.

Es darf beginnen

Wahnsinn, in 2 Monaten ist es so weit. Und wir freuen uns schon sehr.

So langsam haben wir auch alles zusammen.
Wickelkommode, Schrank und alles andere haben wir auch endlich zusammen.

Letztes Wochenende war mein Schwager so lieb und hat uns beim Möbel holen und aufbauen geholfen.

Uns wurde von einer guten Freundin auch ein toller Tipp gegeben.

http://www.meinwickelaufsatz.de/shop

Diese machen Wickelauflagen für Ikea Kommoden. Dadurch kann man nach der Wickelzeit die Auflage einfach entfernen und nutzt die Kommode wieder als Kommode.

Wir haben uns zwar eine andere Lösung geholt, aber ich finde die Idee klasse.

Bettchen, Kinderwagen und alles andere ist auch schon da.

Jetzt kann es los gehen 😉

Wo kommt das Husten her?

Anfang Dezember saß ich im Auto meines Freund und Kollegen und hörte ein Pfeifen, das sich anhörte wie ein Katzen-miauen.

Ich erschrak, als ich feststellte das es von mir kam. Beim einfachen Ausatmen. Ein Pfeifton. Im Laufe des Tages verschwand es wieder.

Hier und da tauchte es mal auf und verschwand wieder nach kurzer Zeit.

Als Ursache nahm ich meine Übergewicht an. Ich habe in den letzten Monaten wieder gut zugelegt.

Ich hackte es ab, da ich wusste das im Januar ein neues Krav Maga Studio in Köln aufmacht und ich dann dort wieder Trainieren gehe.

Gesagt getan, tat ich dies vor 3 Wochen. Nach rund 30 Minuten bekam ich einen Hustenanfall vom feinsten. Wie ein Kettenraucher der dem Dom hoch gestiegen ist.
Mir wurde Schwindelig und ich wurde kurzatmig.

Ich gab nix drum und machte weiter. Tags drauf bin ich wieder hin.
Lange hielt ich nicht durch,  war ruck zuck außer Atem und auch sonst war ich den Tag über immer wieder am husten.

So langsam mache ich mir sorgen. Ich versuchte mich am Wochenende auszukurieren, aber es wurde nicht besser. Die Tage danach hatte ich dann nur noch Reizhusten der oft in Schwindeligkeit endete.

Die Nächte werden immer kürzer. Sobald ich zu Ruhe komme, hören sich meine Lungen beim einfachen Ein und Ausatmen an als wäre ich Asthmatiker. Das wird teils in der Nacht so laut das ich davon wach werde. Vom lauten Röcheln.

Ich überlegte ob ich zum Hals Nasen Ohren Arzt gehen sollte oder zu einem Lungenfacharzt. Ich entschied mich für den HNO, weil ich dort schneller einen Termin bekommen würde und dort sowie so hin wollte. Mal schauen was der sagt.

Wo ist blos der Feierabend geblieben.

Ich habe noch unendlich viele Blogbeiträge in Schleife die ich einfach nicht schaffe zu schreiben. Es gibt unendlich viel was ich noch erledigen will, aber irgendwie habe ich keine Zeit dafür.

In den letzten Wochen frage ich mich immer wieder wo die Zeit geblieben ist.

„Früher“ bin ich nach Feierabend noch mit Freund was Essen und Trinken gegangen – danach nach Hause – was TV geschaut und dann ins Bett.
Ich habe Kungfu 2~3 die Woche dazwischen gemacht, später Krav Maga.

Heute komme ich nach Hause und kaum habe ich was gegessen muss ich schon ins Bett.

Und das, obwohl ich heute wie früher immer zur gleichen Uhrzeit frei habe.

Von Jahr zu Jahr wird das schlimmer. Den Sicherheitsdienst habe ich mittlerweile fast komplett gestoppt, meine Selbstständigkeit schaffe ich gerade so noch.

Bald kommt noch unsere Tochter dazu.

Ich bin dann mal gespannt wie die Zeit dann rast. Das ist echt erschreckend wie mit dem steigenden Alter die Zeit rennt.

 

Frisch vom Wochenmarkt

Am Samstag waren wir nach langem mal wieder auf einem Wochenmarkt.

DSC_0524

Diesmal war ich schlauer und habe gleich den Bollerwagen Einkaufsroller mitgenommen. Diese kleinen Plastiktüten schnüren einem ab einer gewissen Gewichtsklasse schon mal gerne jegliches Blut in den Fingern ab.

DSC_0525

Mal abgesehen von dem deutlich günstigeren Preis gegenüber dem Discounter, es schmeckt mir auch besser. Wir haben z.b. 2 Kilo Mandarinen gekauft. Davon ist nicht mehr viel da. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte mal eine so leckere Mandarine gegessen zu haben.

Krankenhaus Präsentation – Geburtsvorbereitener Infoabend

Wir waren uns ein Krankenhaus anschauen.

Ich muss im Vorfeld erwähnen – das ich bis dato immer gedacht habe – man wartet bis die Wehen einsetzen und man dann einfach zum nächstgelegenen Krankenhaus fährt. Dann bekommt man dort einfach sein Kind und fährt nach 1-2 Tagen wieder nach Hause.

Pustekuchen. Da macht man heute eine ganze Wissenschaft draus.

Und so musste ich mir die volle Dröhnung gegeben. Zwei Stunden Krankenhaus Präsentation. Geburtsvorbereitener Infoabend nennt sich so was.

Der Chefarzt, die Hebamme und ein Kinderarzt waren anwesend. Alle wollten uns davon überzeugen warum wir ausgerechnet dort unser Kind bekommen sollten. Anscheinend lässt sich damit noch für Krankenhäuser gut Geld verdienen. Die haben eine Menge Aufwand betrieben um uns die Geburt dort schmackhaft zu machen.

Grundsätzlich ist so ein Infoabend nicht schlecht. Vor allem wenn es das erste Kind ist. Da wurde man auch darüber aufgeklärt welche Kurse einem kostenlos als Schwangere zur Verfügung stehen. Die wurden aber auch dort gleich mit Angeboten. Hatte was von einem Verkaufsabend.

Neben Geburtsvorbereitungskursen gibt es auch die Hilfe einer Hebamme. Da muss man sich frühzeitig drum kümmern. Viele wussten das nicht.

Auf der anderen Seite war es mal interessant zu sehen wie ein Kreißsaal von innen aus sieht.

Ich hatte vor meinen Augen immer einen Kalt gefliesten Raum. Wie beim Schlachter. Mit einem Gynäkologischen Stuhl und fertig.

Wenn die Wehen kommen, dann Frau rein, Kind raus und fertig.

Womit ich nicht gerechnet habe, war dieser Wellnessraum mit Badewanne und Schlummerlicht.

Und so wurde ich seelisch schon mal darauf vorbereitet, was da als Mann auf mich zu kommt.

Neben an war ein Kreißsaal besetzt und ich hörte plötzlich ein „Auuaaa…..“ „Aaaahhhhh…:“

In dem Moment zuckten bei mir alle Muskeln zusammen. Auf was habe ich mich da eingelassen? Ich werde wahrscheinlich als erstes umkippen ….

 

 

Zu Ende

Da liegen sie nun. Die Weihnachtsbäume. Unserer und der unserer Nachbarin. Fertig zum abholen und zum verwerten.

image

Sehr schade. Ich werde die Kerzenlichtbeleuchtung unserer Wohnung vermissen. Aber sind ja nur noch 11 Monate….

1 5 6 7 8 9 69